Aktuelles

Die jüngsten Nachrichten aus Hettigenbeuern

von Helga Schwab-Dörzenbach

Kaffee und Kuchen

Die Frauengemeinschaft übernimmt am Sonntag, 9. Oktober im Rahmen der Most- und Vesperwanderung wieder die Kaffee- und Kuchenbewirtung. Kuchenspenden sind deshalb erwünscht. Kuchenspenden bitte bei Birgit Neubauer (Telefon 06286/929386) anmelden. Die Kuchen sollen am Sonntag, 9. Oktober um 13 Uhr bei der Scheune Hemberger abgegeben werden.

von Helga Schwab-Dörzenbach

Bewirtungen - geführte Wanderungen - Schachturnier - Oldtimerausstellung

Hettigenbeuern. Die Most- und Vesperwanderung, organisiert vom Heimat- und Verkehrsverein Hettigenbeuern, verspricht am Sonntag, 9. Oktober mit einem ansprechenden und abwechslungsreichen Rahmenprogramm einen goldenen Oktobersonntag im Morretal.

Zwei geführte Wanderungen und Einkehrmöglichkeiten beim Heimatverein und den „Heddebörmer Musikanten“ bieten den Besuchern viel Abwechslung.

Die von Felicitas Zemelka geleitete Wanderung „Steinsärge“ führt im Wald zwischen von Hettigenbeuern Richtung Steinbach und Beuchen zu den Kulturdenkmalen aus Sandstein. Treffpunkt ist um 13 Uhr am Götzenturm.

Eine kleine „Waldbegehung“ unter dem Titel „Der Wald im Klimastress“ startet mit Förster Bernhard Linsler um 14 Uhr am Götzenturm, von hier geht es mit dem Auto Richtung Hornbach. Auf halber Strecke geht es zu Fuß in den Wald.

Einkehrmöglichkeiten gibt es beim Heimatverein in der Scheune von Andreas Hemberger am Rank, direkt beim Brunnen. Der Heimatverein bewirtet am Sonntag ab 13 Uhr. Die Frauengemeinschaft bietet hier Kaffee und Kuchen an.

Der Musikverein bewirtet in der Scheune von Familie Kratky, gegenüber der ehemaligen Volksbankfiliale, in der Morretalstraße bei der Zufahrt zum Götzenturm. Hier gibt es bereits am Vorabend, Samstag, 8. Oktober ab 18 Uhr Bewirtung und deftiges Vesper.

Am Sonntag, 9. Oktober öffnen beide Scheunen/Bewirtungen um 13 Uhr.

Im Kurpark gibt es eine kleine aber feine Oldtimerausstellung.

Im Götzenturm findet von 13 bis 16 Uhr  ein Schachturnier für Hobbyschachspieler organisiert von Karlheinz Eisenbeiser statt.  Interessenten können sich   per Mail ( bgb@eisenbeiser.de) oder telefonisch 06281/2187 melden.  

 

von Helga Schwab-Dörzenbach

Hobby-Schachturnier im Rahmen der Most- und Vesperwanderung

Im Rahmen des "Most- und Vesperwandertages", der am 9. Oktober in Hettigenbeuern stattfindet und vom Heimatverein organisiert wird, wird als weiterer attraktiver Programmpunkt auch ein Hobbyschachturnier angeboten. Teilnehmen kann man hieran, wenn man nicht Mitglied in einem Schachverein ist. Gespielt wird in einer Gruppe, jedoch gibt es eine gesonderte Wertung für Jugendliche (Jahrgang 2004 und jünger) und Erwachsene. Man kann Preise gewinnen und für die beiden Turniersieger gibt es schöne Pokale. Turnierbeginn ist am Götzenturm um 13 Uhr und das Ende des Turniers mit der Siegerehrung soll gegen 16 Uhr sein. Eine Erleichterung wäre es für die Organisation, wenn sich die Interessenten voranmelden würden. Dies ist möglich bei Karlheinz Eisenbeiser vom Schachclub BG Buchen: Telefon 06281-2187  oder per E-Mail BGB@eisenbeiser.de  . Benötigt wird neben dem Namen lediglich Wohnort und Geburtsjahr.

von Helga Schwab-Dörzenbach

Sportfest in Hettigenbeuern: Fussballspiele, 9-Meter-Schießen und Partystimmung mit DJ-DuoAMAX im Morretal

Der SV Hettigenbeuern veranstaltet von Freitag, 24. Juni bis Sonntag, 26. Juni ein Sportfest. Freitags findet traditionell das 9-Meter-Schiessen statt. Am Samstag, 25. Juni ist ab 19 Uhr ein Mitternachtsturnier (Gerümpelturnier).  Samstags gibt es am Nachmittag Bambini-Spiele und sonntags weitere Jugend- und Damen-Fußballspiele. Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg. Am Freitag- und Samstagabend sorgt jeweils das DJ-Duo AMAX für Partystimmung im Morretalstadion.

 

von Helga Schwab-Dörzenbach

Jahreshauptversammlung der Abteilungswehr - Jugendarbeit wurde gelobt

.) Die Abteilungswehr hielt Rückblick auf die Berichtsjahr 2019, 2020 und 2021. Wegen Corona fiel der Rückblick kürzer aus, viele sonst übliche Termine waren abgesagt, es wurde jedoch deutlich, dass die Einsatzbereitschaft auch in der schwierigen Zeit jederzeit gewährleistet war. Besonders hervorzuheben ist die erfolgreiche Jugendarbeit der vergangenen Jahre, mit   Mitgliedern der Jugendwehr boomt die Nachwuchsarbeit in den kleinem Ort. Die Erfahrung und Wertschätzung der älteren sind unersetzlich, aber Nachwuchs belebt und stärkt den Zusammenhalt, macht Mut für die Zukunft. Bei den Neuwahlen wurde das bewährte Team mit Abteilungskommandant Norbert Meixner an der Spitze wiedergewählt.  

Besondere Willkommensgrüße von Abteilungskommandant Norbert Meixner zur Generalversammlung der Wehr für die drei Berichtsjahre galten Bürgermeister Roland Burger, stv. Gesamtkommandant Rainer Mackert, Stadtrat Magnus Brünner, Ortschaftsrat Stefan Thor, Ehrenmitglied Bernhard Meixner und die Vertreter der örtlichen Vereine.

Bei der Totenehrung wurde insbesondere den im Jahr 2021 verstorbenen Feuerwehrkameraden Heinz Pföhler gedacht.

Im Tätigkeitsbericht des Kommandanten ging Norbert Meixner zunächst auf die Mitgliederstatistik der drei Berichtsjahre ein, die Stärke der aktiven Wehr betrug zum 31. Dezember 2021 19 Kameraden. Die Wehrstärke setzte sich aus 14 Pendlern und 5 Mann Tagesstärke zusammen. Nun gab es aktuell fünf Neuzugänge, somit hat die Einsatzabteilung in Hettigenbeuern eine Stärke von 24 Einsatzkräften. Die Alterswehr hatte 10 (?) Mitglieder. Der Abteilungskommandant beleuchtete den Ausbildungsstand und ging auf die Zahl der Einsätze ein. 14 Einsätze gab es 2019, 11 Einsätze im Jahr 2020 und 2021 waren es 9 Einsätze.  Neben den jährlich wiederkehrenden Arbeitseinsätzen und einigen geselligen Anlässen gab es sowohl technische Hilfeleistungen, Kleinbrände und einige Hochwassereinsätze.

Es fanden im Jahre 2019 sieben Übungen, 2020 aufgrund von Corona keine Übungen und im Jahr 2021 eine Übung statt.   Er dankte alle Feuerwehrkameraden der Abteilungswehr Hettigenbeuern für die Übungs- und Einsatzbereitschaft

Von der sehr erfolgreichen Jugendarbeit berichtete Jugendgruppenleiter Eric Schilling.  Die Jugendwehr besteht derzeit aus 14 Jugendlichen. Es wurde in den Berichtsjahren zahlreiche Stunden in die Feuerwehrtechnische Ausbildung in Theorie und Praxis investiert. Die Jugendlichen Nico Volk Pascal Keller, Luis Meixner, Marie Gottselig, Eric Thüry, Marvin Blumenschein, Ellen Hirsch, Leon Berres, Sarah Berres, Kira Eck, Franziska Mirtschink, Mara Hirsch, Maurice Holzschuh und Finn Meixner nahmen vor kurzem an der Jugendflamme Stufe 1 teil und alle haben das Abzeichen bestanden.

Alterswehrvertreter Karl Lenz berichtete von den Aktivitäten der Alterswehr.

Im Auftrag von Schriftführer Markus Edelmann ließ Peter Kratky die Aktivitäten und Einsätze der drei Berichtsjahre nochmals ausführlich Revue passieren. Er erinnerte als Besonderheiten an die Einweihung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges TSF-W im Jahr 2019 und hob die tolle Jugendarbeit der Abteilungswehr hervor. Dieses positive Entwicklung der Abteilungswehr sei in dieser Form vor wenigen Jahren nicht abzusehen gewesen. Ein kleines Dorf wie Hettigenbeuern benötige diesen Idealismus, das Engagement der Bürger und die Zusammenarbeit in den Vereinen.

Kassier Karl-Heinz Pföhler informierte über die Einnahmen und Ausgaben in den Berichtsjahren und stellte den Wirtschaftsplan für 2022 vor. Die Kassenprüfer Ralf Meixner und Peter Kratky hatten keinerlei Beanstandungen.

Stellvertretender Stadtkommandant Rainer Mackert übermittelte die Grüße der Feuerwehrführung. Er ging darauf ein, dass die vergangenen Jahre coronabedingt nicht ganz einfach waren, es gelte jetzt wieder den Focus auf die Aus- und Fortbildung zu legen. Auch er zeigte sich erfreut über die rege Jugendarbeit und dankte allen für ihr Engagement.

Bürgermeister Roland Burger hob die große Jugendabteilung ebenfalls als starkes Zeichen hervor. Er ging auf den Feuerwehrbedarfsplan und die Herausforderungen der Zukunft ein. Gefordert sei auch künftig eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen den Abteilungswehren, wichtig sei der Erhalt der Feuerwehren in der Fläche. Nicht nur bei Bränden seien die Wehren unverzichtbar, sondern auch bei Technischen Hilfeleistungen, Hochwassereinsätzen und bei Stürmen wenn Bäume die Durchfahrt blockieren. Menschen müssen bereit sein, sich einzusetzen, damit Feuerwehrarbeit vor Ort funktionieren kann, hob er hervor.  

Bei den folgenden Neuwahlen wurde Norbert Meixner als Abteilungskommandant wiedergewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Volker Hirsch (1. Stellvertreter) und Martin Schwab (2. Stellvertreter) und Kassier Karlheinz Pföhler wiedergewählt. Als Schriftführer fungiert künftig Peter Kratky. Folgende Funktionen wurden des Weiteren bestätigt: Tobias Goldschmidt (Gerätewart), Eric Schilling (Jugendgruppenleiter), Karl Lenz (Vertreter der Alterswehr), Peter Kratky und Ralf Meixner (Kassenprüfer),  Dem Abteilungsausschuss gehören künftig an: Tobias Goldschmidt, Peter Kratky, Lutz Meixner, Ralf Meixner, Karlheinz Pföhler und Christoph Walter.

Geehrt wurden dann für 40 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit Ralf Meixner (Jahr 2020) und Lutz Meixner (2021) sowie für 25 Jahre Martin Schwab und Patrick Schwing (beide 2022). Abteilungskommandant Norbert Meixner dankte den Geehrten für ihre Einsatzbereitschaft und die tatkräftige Unterstützung: „Ihr seid immer zur Stelle wenn ihr gebraucht werdet“.

Abteilungskommandant Norbert Meixner zeigte sich erfreut über fünf Neuzugänge in der aktiven Wehr, Leonard von Wedel und Ingo Frank waren anwesend und wurden per Handschlag offiziell aufgenommen.

Der Vorsitzende des Musikvereins „Heddebörmer Musikanten“, Matthias Breunig, übermittelt die Größe der örtlichen Vereine bevor Abteilungskommandant auf die nächsten Termine, am Samstag 28. Mai wird der Maibaum abgeräumt, hinwies und die gelungene und harmonische Versammlung beendete.

von Helga Schwab-Dörzenbach

DFB-Mobil war am Freitag, 20. Mai 2022 im Morretal beim SV Hettigenbeuern

Einen spannenden Nachmittag gab es am vergangenen Wochenende für die Nachwuchsfußballer im Morretal. Das DFB-Mobil machte am Freitagnachmittag Station beim SV Hettigenbeuern. Bei der Trainingseinheit im Morretalstadion stand neben Spiel und Spaß für die jungen Kicker eine 60-minütige Trainingseinheit unter Leitung von zwei DFB-Jugendtrainer statt. Mit viel Begeisterung und Elan waren denn auch über 15 Jugendliche zu diesem besonderen Training gekommen. Parallel zur Trainingseinheit wurden die Jugend-Trainer nach einer kurzen Vorstellung ebenfalls „geschult“
Es waren Kinder und Betreuer aus Hettigenbeuern und von der Eintracht Walldürn dabei.
„Das war ein tolles Event für unseren Nachwuchs“, hob der Vorsitzende des SV Hettigenbeuern, Christoph Walter, hervor und dankte allen, die zum Gelingen dieses Nachmittags beigetragen haben.

von Helga Schwab-Dörzenbach

Grillfest am Vatertag

Der Sportverein Hettigenbeuern veranstaltet am Donnerstag, 26 Mai „Christi Himmelfahrt“ ein Grillfest am Sportplatz. Beginn ist um 12.30 Uhr. Um 15 Uhr spielt der SV Hettigenbeuern gegen den FC Bödigheim.

von Helga Schwab-Dörzenbach

Grillfest beim SV Hettigenbeuern

von Helga Schwab-Dörzenbach

Ortschaftsrat Hettigenbeuern tagte im Februar 2022 - Im Morretal wird eine Marienkapelle gebaut - Rückblick des Ortsvorstehers

Hettigenbeuern (Sch.) In der ersten Ortschaftsratssitzung, nach einer längeren coronabedingten Auszeit, gab es im Ortschaftsrat in Hettigenbeuern gleich eine Vielzahl von Themen und eine größere Zahl von Entscheidungen. Neben dem Rück- und Ausblick war unter anderem über zwei Bauanträge zu entscheiden und es wurden die Sprechzeiten von Ortschaftsverwaltung und Ortsvorsteher geändert, die Sprechstunden finden künftig nur noch nach Terminvereinbarung statt. Sehr erfreulich waren die Informationen über den Bau einer Marienkapelle im Morretal, hier soll noch im März mit dem Bau begonnen werden.

von Helga Schwab-Dörzenbach

Bruno Meixner feiert am heutigen Montag seinen 90. Geburtstag.

 

von Helga Schwab-Dörzenbach

Jahresorden beim Ordensfest vorgestellt

Der gelungene Jahresorden wurde von Christina Berberich gestaltet, er zeigt quasi das Coronavirus, welches die Narren nach dem Motto „Dank der Pandemie, is Faschnacht wie noch nie“ zur ungewohnten Kampagne in sehr abgespeckter Form zwingt.Jahresorden FG

von Helga Schwab-Dörzenbach

Faschenacht: Ordensfest und Lustiger-Hüte-Tag

Heddebörmer Faschenachtsdude für deheemFaschenacht 2022, das ist zum zweiten Mal in Folge anders als gewohnt. Auch die Narren im Morretal können nur ein Alternativprogramm aufbieten und feiern dementsprechend unter dem  Motto „Dank der Pandemie, is Faschnacht wie noch nie“ die Kampagne ohne die üblichen Veranstaltungen, eben anders und so wie noch nie. Bei der Fastnachtseröffnung im November hatten alle noch irgendwie auf eine Durchführung der Kampagne gehofft, diese Hoffnung wurde jedoch schnell jäh gebremst von der Coronapandemie.

Als Ersatz gab es dieser Tage von der FG auch im Morretal eine „e Faschenachtsdude für deheem“ mit närrischen Accessoires, die zumindest für ein klein wenig Fastnachtsstimmung daheim sorgen konnten. Es waren unter anderem jeweils ein närrischer Haarreifen, eine Trillerpfeife, Konfetti und weiteres närrisches Dekomaterial sowie Süßigkeiten in der Tüte.

Die Fastnachter führten am vergangenen Wochenende nun einen „LuHüTA“ (Lustiger-Hüte-Tag) mit gemeinsamer Wanderung durch. Die Freude war den kleinen und großen Narren anzumerken. Gemeinsam ging es, teilweise verkleidet, aber immer zumindest mit närrischem Kopfschmuck in Richtung Grillplatz, wo eine kurze Rast eingelegt wurde. Über die Ranch Baumann ging es zum Sportplatz, wo sich im Freien, vor dem Sportheim das Ordensfest anschloss.

Elferratspräsident Steffen Farrenkopf freute sich hier, den Jahresorden der FG vorzustellen und an Aktive, Unterstützer sowie Vereinsvorstände aus dem Morretal verteilen zu können. Der gelungene Jahresorden wurde von Christina Berberich gestaltet, er zeigt quasi das Coronavirus, welches die Narren nach dem Motto „Dank der Pandemie, is Faschnacht wie noch nie“ zur ungewohnten Kampagne in sehr abgespeckter Form zwingt. Alle hoffen, dass im nächsten Jahr wieder eine Fastnachtssaison ohne Corona-Einschränkungen stattfinden kann.

von Helga Schwab-Dörzenbach

Deutsche Herzstiftung informierte über Handeln im Notfall

„Wir wissen jetzt, wie wir im Notfall handeln müssen“, dieses Fazit zogen einhellig die Teilnehmer nach der erfolgreichen Teilnahme am Kurs der Deutschen Herzstiftung „Lebensretter sein – Fußballer lernen Wiederbelebung“ beim Sportverein Hettigenbeuern.

von Helga Schwab-Dörzenbach

Prunksitzung der FG "Götzianer Heddebör" - Karten

Kartenverkauf für die Prunksitzung

Hettigenbeuern (Sch.) Die Prunksitzung der FG "Götzianer" Heddebör findet am Freitag, 14. Februar um 19.31 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus statt.

von Helga Schwab-Dörzenbach

Besondere Verdienste um den Gesangverein "Harmonie" Hettigenbeuern

Bürgermeister Roland Burger zeichnete den langjährigen Sänger und Vereinsfunktionär im Rahmen der Veranstaltung im Morretal mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg aus.